Katalog

G&G Flat HOUSE-C

G&G Flat HOUSE-C

G&G Flat HOUSE-C Flachschlauchfilter mit Einlass in die Verteilerkammer sind für industrielle Entstaubungsanwendungen in Gießereien und anderen anspruchsvollen Anwendungen konzipiert. Geschweißter Schrank, geschweißter Pyramidentrichter. Die Filter werden zur Entstaubung von Gas- und Induktionsschmelzöfen, zur Sandbewirtschaftung und für andere spezifische Vorgänge mit einer Eingangsstaubkonzentration von bis zu 100 g/m3 verwendet.

Vertikal angeordnete flache Filterschläuche ermöglichen dank kleinerer Lücken zwischen den Filterelementen eine Vergrößerung der Filterfläche des Geräts. Die Besonderheit dieser Filter ist die Verwendung der Verteilerkammer der einströmenden Luft. Die Verteilerkammer sorgt für die Aufteilung des gefilterten Luftstroms von unten und von der Seite der Filterschläuche. Die automatische Regeneration mit Druckluft hat bei vertikal angeordneten Schläuchen einen höheren Wirkungsgrad als bei horizontal angeordneten Schläuchen.

G&G Flat HOUSE-C Filtereinheiten bieten ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis.

Den Katalog der G&G Flat HOUSE-C Schlauchfilter finden Sie HIER oder durch Klicken auf die Schaltfläche unten.

Katalog G&G Flat HOUSE-C

Beschreibung der Filtervorrichtung

G&G Flat HOUSE-C sind Filter aus luftdichter Stahlkonstruktion mit flachen Textilschläuchen. Schlauchfilter dienen zur Trennung fester Schadstoffe, die in der Luft enthalten sind und zusammen mit der Luft kein explosives Gemisch bilden. Die Schlauchfilter sind in drei Teile unterteilt - eine Verteilerkammer, einen Filterkasten und eine Reingaskammer, die Deckel zum Wechseln des Filtermediums enthält.

Der Schrank und die Kammer sind durch einen Rohrboden mit Löchern zur Befestigung von Filterschläuchen getrennt, die mit Bajonetten befestigt sind.

Bei Filtereinheiten vom Typ C wird das einströmende Staubgas in eine Verteilerkammer geleitet. Die Verteilerkammer verteilt die einströmende Luft teilweise zum Trichter und teilweise zwischen den Filterschläuchen von der Seite.

Die Staubabscheidung ist ein zweiphasiger Prozess. In der ersten Phase werden große und schwere Partikel durch Ändern der Luftströmungsrichtung in der Verteilerkammer getrennt. In der zweiten Phase werden die restlichen Partikel auf der Oberfläche der Filterschläuche abgetrennt.

Die Reinigung - Regeneration - des Filtermediums erfolgt mittels kurzer Druckluftimpulse und erfolgt je nach Ergebnis der Druckverlustmessung in festgelegten Zeitintervallen oder einer Kombination dieser Varianten.

Der Vorteil von Flachfilterschläuchen ist die Möglichkeit einer effizienteren Anordnung des Filtermediums im Querschnitt der Filterkammer und damit die Möglichkeit einer höheren Luftbelastung des Filters.

Arbeitsbedingungen

Die maximale Betriebslufttemperatur für G&G Flat HOUSE-C-Filter beträgt 150 ° C. Das Filtergehäuse ist für ein Vakuum von 5 kPa ausgelegt. Schlauchfiltereinheiten können sowohl im Außen- als auch im Innenbereich aufgestellt werden und die elektrische Installation entspricht der Schutzart IP 54.